Zwei deutsche Kulturgrößen

Wenn sich in Deutschland Kulturgrößen zu Israel zu Wort melden, kann man sicher sein, dass es einfach nur peinlich wird. So verwirrte der Comedian Dieter Hallervorden die Öffentlichkeit mit einem Gedicht über Gaza. In dem Gedicht wird Israel als „Völkermörder“ dargestellt, über einen Kinderfriedhof in Gaza wird berichtet, dem Vater eines getöteten Kindes wird verziehen, wenn er „antisemitisch“ wäre.

„Kein Mensch wird als Terrorist geboren“, das heißt, wer Opfer von Terror wird, hat selbst Schuld daran, denn er hat ja den Terror provoziert. Da sind wir dann ganz schnell bei der Feststellung, dass die SS-Mörder, die Millionen von Juden auf grausamste Weise ermordet haben, wohl auch nicht als Mörder geboren wurden, sie müssen wohl ebenfalls provoziert worden sein. Von den einzigen auf der Welt, die allein durch ihr Dasein zum Mord provozieren.

Hallervorden spricht vom „Kinderfriedhof in Gaza“. Was ist mit den geköpften Babys, mit den verbrannten, mit den im Backofen verschmorten Kindern in Israel? Auch für sie wird es einen Kinderfriedhof geben, Der ist für DH nicht existent.

Es lohnt sich nicht, darüber zu schreiben, jedoch hat das Gedicht so eine Verbreitung gefunden, dass man nicht darüber hinweg gehen kann. Interessant ist an dem Fall, dass DH durchaus mit dem Geist der Nazis infiziert ist. Schon als Kind nahm er sich Hitler zum Vorbild und bekanntlich können die Eindrücke der Kindheit ein Leben lang wirken.

Das erinnert an einen weiteren prominenten deutschen Künstler, dem es auch mal einfach so einfiel, Israel dafür anzuklagen, dass nur wegen ihm der Weltfrieden gefährdet sei. Nicht etwa das Land, von dem immer wieder Vernichtungsdrohungen gegen Israel ausgehen, das in seiner Hauptstadt eine gewaltige Uhr laufen lässt, die die Zeit bis zur Zerstörung Israels zählt. Ja, auch der Iran wurde nicht als Terrorstaat geboren, die Existenz von Israel muss ihn zu seinen Drohungen und Handlungen provoziert haben.

Und wie kann es anders sein: Auch Günter Grass erwies sich als gelehriger Adept der Waffen-SS, die ihm eine Botschaft für sein Leben mitgegeben hat: Der Jude ist Schuld!

Im Luftreich des Traums

gegen Ideologien

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Ich habe es geahnt,
dass der fanatische Antisemitismus weniger von den...
anne.c - 16. Mai, 16:28
Schizophrene Welt
In unserer Zeitung waren an einem Tag zwei Artikel...
anne.c - 9. Mai, 09:30
Es ist geschehen, und...
Viel habe ich in meinem Leben über Antisemitismus nachgedacht,...
anne.c - 1. Mai, 21:19
Zwei deutsche Kulturgrößen
Wenn sich in Deutschland Kulturgrößen zu Israel zu...
anne.c - 23. Apr, 17:37
Nach dem iranischen Angriff
Wie viele andere Menschen, haben wir den iranischen...
anne.c - 17. Apr, 17:39
Lüge und Wahrheit
Gern höre ich den Schweizer Sender „Kontrafunk“, der...
anne.c - 12. Apr, 12:59
Ein schönes Erlebnis
Wieder befand ich mich 2 ½ Tage mit meinem gut sichtbaren...
anne.c - 6. Apr, 19:42
Warum? – Die ewige Frage
„Es wird keine Geisel befreien, wenn Kinder derzeit...
anne.c - 29. Mär, 10:16
„The Zone of Interest“
Schon 2012 schrieb ich https://luftreich.twoday.n et/20120722/...
anne.c - 23. Mär, 13:40
Erlebnisse mit Israel-Fahne
Die Erlebnisse, die man selbst hat, sind immer interessanter...
anne.c - 16. Mär, 21:49

Links

Suche

 

Status

Online seit 4669 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Mai, 19:58

Disclaimer

Entsprechend dem Urteil des Landgerichts Hamburg vom 12.05.1998 gilt für alle Links und Kommentare auf diesem Blog: Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seitenadressen und aller Kommentare, mache mir diese Inhalte nicht zu eigen und übernehme für sie keinerlei Haftung.

Impressum

Anne Cejp
Birkenstr. 13
18374 Zingst