Von meinen ersten Westreisen nach dem Bau der Mauer brachte ich zwei Überlegungen mit: (Teil 2)

Worauf ich erst einmal hinaus will, ist eigentlich nichts aus der Vergangenheit, sondern eine Überlegung zur Gegenwart, die bekanntlich ihre Wurzeln in der Vergangenheit hat. Von verschiedenen (eher gut situierten) Seiten hört man heute, dass man große Hoffnungen in die Grüne Partei setzt, die bekanntlich von Annalena Baerbock und Robert Habeck (und nicht mehr von dem „Strupp“ Hofreiter und der überkandidelten Roth, die eher die Käuze aus dem Werbefernsehen darstellen könnten) verkörpert werden. Sehen sie nicht aus, wie zwei Figuren aus dem Werbefernsehen? Ist ihre Aufmachung und sind ihre Gesten nicht ebenso wie man es in Ärzteserien oder modischen Heimatfilmen hier und da im Fernsehen sehen kann? Wenn man ihre (AB) wie aus der Pistole geschossenen Aussagen dank des Gedächtnis des Internets auseinanderpflückt, was so mancher tut (welchen man dann oft auf Grund des „Auseinanderpflückens" als Produzent von „Hass und Hetze“ identifiziert), dann ist das erschreckend unbedarft und kenntnislos.

Von AB entdeckte ich ein Foto im Internet (nicht etwa ein gefaktes Nacktfoto, sondern von der Süddeutschen Zeitung), da ist sie in Jeans und hochhackigen Pumps gestylt, die Beine auf einem Tisch und Seifenblasen blasend. Das Foto soll ´anscheinend´ beweisen, dass sie nicht „spießig“ ist, wobei sie es in Wirklichkeit nur `scheinbar`, beweist, denn was ist nicht spießig, wenn nicht Werbefernsehen oder Figuren, die daraus entsprungen sein könnten? RH, der seine Antworten ein wenig abwägender formuliert, kommt letztendlich zu der persönlichen Schlussfolgerung, dass es am besten sei, sein Geld in sein Einfamilienhaus zu investieren, eine Lebenshaltung, die von manchen auch als „spießig“ angesehen wird, jedenfalls von grünen Parteifreunden, die Einfamilienhäuser eigentlich nicht so gern mögen.
(Fortsetzung folgt)
C. Araxe - 6. Jun, 23:16

Hm, vielleicht bin/war ich zu sehr in diesen ganzen künstlichen Welten (bin Grafikerin und habe in Werbeagenturen, Verlagen gearbeitet), die durch Werbung/PR evoziert werden, aber mich tangieren solche Inszenierungen überhaupt nicht. Also entsprechend auch nicht gegenseitige Kampagnen. Ich suche dann eher danach, was die wirklichen Fakten sind und wie real agiert wird. Und die Protagonisten sehe ich 1:1 als Menschen. Oder versuche es zumindest. Also mit Schwächen und Fehlern. Als Politiker*in hat man natürlich eine Vorbildfunktion. Aber hier gibt es sicher auch verzeihliches Fehlverhalten, weil menschlich. Selbstredend begrenzt. Nicht verzeihlich ist es jedoch, wenn dies regierungsmäßig von der ganzen Fraktion getragen wird.

Im Luftreich des Traums

gegen Ideologien

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Im Zahnarztraum
Einige Verwicklungen des Lebens haben es mit sich gebracht,...
anne.c - 5. Aug, 15:01
Geschichte – anhand von...
In der früheren Zeit war es oft üblich, dass sich Berufe...
anne.c - 28. Jul, 17:42
Flüchtlinge und Einheimische
In der nächsten Kleinstadt, in der wie in vielen ähnlichen...
anne.c - 23. Jul, 15:32
Zwei mal ein Abschied
Wenn ich zurück denke: Die viel interessantere Zeit...
anne.c - 20. Jul, 16:06
Er hat „Negermusik“ gesagt!“
Oft frage ich mich, warum alles Mögliche angeblich...
anne.c - 13. Jul, 13:58
Die alten PDS-ler (Teil...
Dann erfolgte die zweite Beschwerde, diesmal nicht...
anne.c - 5. Jul, 21:42
Die alten PDS-ler (Teil...
Bei einem Ausflug kam mir ein älterer Herr in einem...
anne.c - 2. Jul, 20:34
Von meinen ersten Westreisen...
Nun komme ich noch einmal darauf zurück, dass mir bei...
anne.c - 18. Jun, 17:15
redigierter Kommentar...
redigierter Kommentar von Herrn wvs (13.06.21): "@...
NeonWilderness - 14. Jun, 22:13
Hm, vielleicht bin/war...
Hm, vielleicht bin/war ich zu sehr in diesen ganzen...
C. Araxe - 6. Jun, 23:16

Links

Suche

 

Status

Online seit 3642 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 5. Aug, 19:20

Disclaimer

Entsprechend dem Urteil des Landgerichts Hamburg vom 12.05.1998 gilt für alle Links und Kommentare auf diesem Blog: Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seitenadressen und aller Kommentare, mache mir diese Inhalte nicht zu eigen und übernehme für sie keinerlei Haftung.

Impressum

Anne Cejp
Birkenstr. 13
18374 Zingst