Samstag, 8. Juni 2024

Was ist gut, was ist böse?

Es war Ende September oder in den ersten Oktobertagen des vergangenen Jahres. Im Radio liefen Meldungen aus Israel, und beiläufig wurde darüber berichtet, dass in einem israelischen Krankenhaus ein Mädchen aus Gaza eine lebensrettende Herzoperation erhalten hat.

Das war vor dem 7. Oktober. Was Menschen aus Gaza danach, am 7. Oktober, Menschen aus Israel angetan haben, das ist bekannt. Wie ist es möglich, dass in der allgemeinen Weltmeinung Israel und Gaza als „gleichwertig“ nebeneinandergestellt werden? Derjenige, der Herzoperationen für die anderen durchführt, wird gleichgestellt, ja sogar noch als „schlimmer“ dämonisiert als derjenige, der Babys köpft, Familien verbrennt, junge Menschen erschießt?

Im Frühjahr 2023 gab es ein verheerendes Erdbeben in der Türkei und Syrien. Obwohl die Beziehungen zwischen der Türkei und Israel gespannt waren, zögerte Israel nicht, ein Flugzeug voller Erdbebenhelfer, Fachleute, die auf das Bergen von Erdbebenopfern spezialisiert waren, in die Türkei zu schicken. (Selbst Syrien, das Israel als seinen größten Feind bezeichnet, bat Israel um Hilfe bei der Erdbebenbewältigung).

Die israelischen Helfer haben in der Türkei unschätzbare Hilfe geleistet. Und wie reagiert die Türkei? Erdogan bekräftigt seine Solidarität mit den Hamas-Mördern, Erdogan bezeichnet Netanjahu als neuen Hitler, Erdogan verbreitet die seit Jahrhunderten in die Welt gesetzten Stereotypen über Juden als Kindermörder, als Blutsauger. Im Denken einer bestimmten Religion scheint es so zu sein, dass diejenigen, die selbstlos Hilfe leisten, hinterher noch beschimpft und verunglimpft werden.

Das ist so erbärmlich, so schäbig. Wenn es nur das wäre! Aber die Allgemeinheit schließt sich dem hetzenden Erdogan an. Je nachdem wie es in der Öffentlichkeit gerade noch tragbar ist, wird die Haltung des türkischen Staatschefs gelobt oder vorsichtig mit Verständnis versehen. Das Land, das seine jungen Leute zur lebensrettenden Hilfe schickt, wird dagegen dämonisiert. Weil es seine jungen Leute nicht nur zur Lebensrettung schickt, sondern weil es sich wagt, sich gegen einen mörderischen Angriff zu verteidigen.

Wenn man verschiedenes im Internet liest, wenn man Zeitungskommentare hört oder die normalen Nachrichten sieht, bekommt man den Eindruck, dass das, was als „Werte“ bezeichnet wird und wovon viele Menschen sagen, sie hätten sie verinnerlicht, also, dass die Aufstellung der „Werte“ auf den Kopf gestellt wird. Das, was man früher als „böse“ bezeichnet hat, ist jetzt „gut“, das, was man als „gut“ bezeichnet hat, wird jetzt verteufelt. Wer weiß, vielleicht nimmt die Geschichte so einen Verlauf, dass die Werte wirklich überall auf den Kopf gestellt werden. Ob das der Menschheit gut bekommt, das ist zu bezweifeln.

Im Luftreich des Traums

gegen Ideologien

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Feierliche Reden und...
Am 4. Juli 2024 wurde in Potsdam die neue Synagoge...
anne.c - 20. Jul, 20:58
Biedermann und die Brandstifter
Nicht weniger hellsichtig wie Friedrich Dürrenmatt...
anne.c - 13. Jul, 16:09
Friedrich Dürrenmatt...
Der Schweizer Schriftsteller Friedrich Dürrenmatt (1921-1990)...
anne.c - 2. Jul, 22:35
Ein Erlebnis in Israel:...
Der Berg der Seligpreisungen bescherte uns ein eigenartiges...
anne.c - 25. Jun, 10:01
Auf Grund unserer Geschichte
muss sich Deutschland an die Seite Israels stellen....
anne.c - 15. Jun, 11:25
Was ist gut, was ist...
Es war Ende September oder in den ersten Oktobertagen...
anne.c - 8. Jun, 11:59
Ein Erlebnis mit israelischen...
.......... hatte ich bei meinem ersten Besuch in Israel...
anne.c - 1. Jun, 23:01
Ich habe es geahnt,
dass der fanatische Antisemitismus weniger von den...
anne.c - 16. Mai, 16:28
Schizophrene Welt
In unserer Zeitung waren an einem Tag zwei Artikel...
anne.c - 9. Mai, 09:30
Es ist geschehen, und...
Viel habe ich in meinem Leben über Antisemitismus nachgedacht,...
anne.c - 1. Mai, 21:19

Links

Suche

 

Status

Online seit 4724 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Jul, 13:21

Disclaimer

Entsprechend dem Urteil des Landgerichts Hamburg vom 12.05.1998 gilt für alle Links und Kommentare auf diesem Blog: Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seitenadressen und aller Kommentare, mache mir diese Inhalte nicht zu eigen und übernehme für sie keinerlei Haftung.

Impressum

Anne Cejp
Birkenstr. 13
18374 Zingst